Service

Gebrauchsanleitung für Heizkörper mit Thermostatventilen

Thermostatische Heizkörperventile sind selbsttätig arbeitende Temperaturregler.

Liegt die Raumtemperatur unterhalb des am Thermostat eingestellten Wertes, fließt Warmwasser durch das Ventil in den Heizkörper.
Wenn die eingestellte Raumtemperatur erreicht ist, reduziert das Thermostat die Wärmezufuhr und die Raumtemperatur wird gehalten. Der Heizkörper kühlt ab.


Falls die eingestellte Raumtemperatur zum Beispiel durch Sonneneinstrahlung überschritten wird, schließt das Thermostat die Wärmezufuhr vollständig.


Dabei gilt zu beachten:

  • das Thermostat kann die Temperatur nur an der Stelle des Raumes messen, an dem es verbaut ist. Falls es durch Vorhänge oder Sofas verdeckt wird, kann es nicht die wirkliche Temperatur ermitteln und korrekt regeln.
  • durch drehen auf Stufe 5 des Thermostates wird der Raum nicht schneller aufgeheizt.
  • die maximale Temperatur des Heizkörpers ist von der Außentemperatur abhängig. Sie steigt mit sinkender Außentemperatur an.
  • wenn sich mehrere Heizkörper in einem Raum befinden, müssen alle genutzt werden um die Raumtemperatur erreichen zu können.
Thermostatische Heizkörperventile